AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Buchungen und Anmeldungen über unsere Homepage für Kurse, Seminare, Events, Veranstaltungen, usw. (im Folgenden Kurs/Kurse genannt) als auch per E-Mail. Dafür verwenden wir, die Antje Kreinjobst und Thomas Kreinjobst GbR, (im Folgenden MöglichZeiten GbR genannt) auf unserer Homepage das Buchungstool edoobox.com. Mit dem Markieren des Feldes „AGB“ bei einer Anmeldung/Buchung werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt.

 

Anmeldung/Buchung

Die Anmeldung/Buchung kann nur online gemacht werden. Der Vertrag kommt zwischen Dir und der MöglichZeiten GbR zustande, indem wir Dir nach erfolgter Kursanmeldung eine Bestätigungs-mail an die von dir angegebene Mailadresse schicken. Die Bestätigungserklärung enthält die wesentlichen Inhalte der Kursanmeldung, die du umgehend auf Richtigkeit überprüfst. Unrichtigkeiten sind uns umgehend mitzuteilen.
Die Plätze werden in der Reihenfolge der Eingänge der Anmeldungen vergeben. Wir können den Kurs aus wichtigem Grund absagen, insbesondere mangels kostendeckender Teilnehmerzahl, wegen kurzfristiger Nichtverfügbarkeit des Referenten ohne Möglichkeit des Einsatzes eines Ersatzreferenten oder aufgrund höherer Gewalt. Du wirst unverzüglich informiert und bereits gezahlte Entgelte werden vollständig erstattet.

 

Änderung der Kontaktdaten

Du bist bei der Registrierung in unserem Buchungstool verpflichtet, wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Sollte der Wahrheitspflicht nicht nachgekommen werden, kann der Nutzungs-Account gesperrt werden. Des Weiteren versicherst Du, dass das von Dir angegebene E-Mail-Konto erreichbar ist.
Sofern sich Deine Daten ändern, insbesondere Anschrift oder Mailadresse, so bist Du verpflichtet uns diese mitzuteilen, sofern die Abwicklung des Kurses von der Änderung betroffen ist. Insbesondere fallen hierunter Kontaktadressen, welche für die Zusendung der Kursbestätigung und die Erstellung der Teilnehmerunterlagen relevant sind.

 

Kündigung/Rücktritt

Eine Abmeldung kann schriftlich oder mündlich erfolgen und wird wie folgt verrechnet:
–    nach Ablauf des 14 tägigen Widerspruchsrechts: 20% der Kursgebühr
–    1 bis 4 Wochen vor Kursbeginn: 50% der Kursgebühren
–    weniger als 1 Woche vor Kursbeginn: 100% der Kursgebühren

Bei Nicht-Erscheinen wird die Kursgebühr in voller Höhe berechnet. Die Stornogebühren entfallen, wenn eine Ersatzteilnehmerin / ein Ersatzteilnehmer gefunden wird.

Die Stornogebühren für Inhouse-Trainings und weitere Dienstleistungen für Unternehmen werden wie folgt berechnet:
–    Mehr als 8 Wochen vor Seminarbeginn: kostenfrei
–    2 bis 8 Wochen vor Seminarbeginn: 50% des Honorars
–    Weniger als 2 Wochen vor Seminarbeginn: 100% des Honorars

 

Zahlungsregelung

Die Teilnahmegebühren sind innerhalb 14 Tagen nach Rechnungsstellung zu bezahlen.

 

Leistungen

Umfang und Art der konkreten Leistung richten sich nach der jeweiligen Kursbeschreibung.
Der konkrete Ablauf des Kurses bzw. die konkreten Inhalte können von uns aufgrund Neuerungen oder Veränderungen am Tag des Kurses abgeändert werden, solange der Kurs die für die Qualifikation notwendigen Inhalte vermittelt.

 

Versäumte Teile eines Kurses

Versäumte Teile eines Kurses können nur dann nachgeholt werden, wenn in einem entsprechen-den Folgekurs Teilnehmerplätze nach Ablauf der Anmeldefrist unbesetzt sind. Anteilige Kursgebühren werden nicht erstattet.

 

Urheber und Nutzungsrechte 

Mit Bestätigung der AGBs erkennst Du das Urheberrecht der MöglichZeiten GbR an den von ihren erstellten Werken (Konzepte, Trainingsunterlagen, Methoden, Übungen und Techniken etc.) an. Es ist nicht gestattet, diese zu vervielfältigen und/oder zu verbreiten ohne vorherige schriftliche Zustimmung der MöglichZeiten GbR. Des Weiteren ist es untersagt Ton- oder Bildaufnahme sowie Mitschriften von Trainings oder Trainingsausschnitten zu erstellen und/oder zu veröffentlichen.

 

Programm- und Preisänderungen

Wir behalten uns vor, unsere AGB aus wichtigem Grund zu ändern, insbesondere aufgrund neuer technischer Entwicklungen, Änderungen der Rechtsprechung oder sonstigen gleichwertigen Gründen. Du wirst darüber unverzüglich informiert. Dir wird ein außerordentliches Widerspruchsrecht mit einer Frist von 2 Wochen eingeräumt. Wird nicht widersprochen, werden die geänderten AGB wirksam.

 

Haftung

Der Veranstalter haftet nur für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Unberührt davon bleibt die Haftung für die Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten und aus dem Produkthaftungsgesetz. Eine Haftung für Wertgegenstände von Teilnehmern wird nicht übernommen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrages notwendig ist und auf deren Einhaltung der Vertragspartner vertraut und regelmäßig vertrauen darf. Im Fall der Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten wird der Schadensersatzanspruch auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt, wenn dieser nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

 

Gerichtsstand

Für alle Rechtsbeziehungen mit der MöglichZeiten GbR ist das deutsche Recht anwendbar. Der Gerichtsstand ist das Amtsgericht Lemgo. Diese Gerichtsstandvereinbarung gilt für Unternehmen. Bei Privatpersonen ist der Gerichtsstand der Wohnort des Verbrauchers.

 

Schlussbestimmungen

Sind Allgemeine Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. (§306 I BGB).

Kalletal, 01.09.2018

Du hast Fragen?

Wir stehen Dir jederzeit mit Rat und Tat für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Telefon: +49 (0) 173 2 600 643

E-Mail: info@moeglichzeiten.de